Notfälle

Jandira auf dem Weg in ein besseres Leben (14.02.2020)

➡️ 11.02.2020 erneut in der Vermittlung

➡️ Das ist JANDIRA, jetzt ca. 2,5 Jahre alt und mindestens 60 cm groß. Besonders süß an der lieben Hündin ist ein Steh- und ein Schlappohr. Jandira war seit Welpealter im Tierheim.
Hunde, die so lange Zeit in einem Tierheim verbracht haben, kennen die Außenwelt NICHT. Sie müssen alles erst lernen und brauchen viel Zeit und Geduld. Für Jandira suchen wir Adoptanten mit Hundeerfahrung und Einfühlungsvermögen.
➡️ Luca, Luise und jetzt auch noch Jandira, alle von der selben „Clique“ adoptiert und jetzt abgegeben. Angekommen im Dezember 2019 in Deutschland. Vor Adoption war bekannt, dass es sich um ängstliche Hunde handelt. Es gab viele Vorgespräche, Chats, Telefonate, Vorkontrollen usw.).
➡️ Die Hunde wurden unbequem, weil sie Zeit und Geduld brauchen um sich an ihre neue Umwelt zu gewöhnen. Sie machen weder in die Wohnung, noch sind sie aggressiv und sie verstehen sich ganz toll mit anderen Hunden (obwohl die Vorbesitzer genau das alles behaupten).
Aber sie sind ängstlich. Deshalb werden sie jetzt wieder abgegeben. Auch bei Jandira war die Vorkontrolle sehr positiv und auch bei der Nachkontrolle am 14.01.2020 haben sich die Besitzer NICHT beschwert. Kaum war die Nachkontrolle vorbei, wurde der Hund nicht mehr tragbar, hat angeblich ständig in die Wohnung gemacht und hat alle angeknurrt). Wir waren sowieso schon skeptisch, deshalb wäre schon bald eine zweite Vorkontrolle angestanden. Ehrlich gesagt konnte man schon drauf warten, dass auch die letzte Schwester raus geworfen wird.
➡️ INFO: Luca ist momentan auf einer lieben Pflegestelle im Wilden Süden. Luise ist seit dem 09.02.2020 bei einer Hundetrainerin und Jandira ist seit dem 13.02,2020 auf einer Pflegestelle, beide im Norden. Alle berichten das Gleiche: Die Hunde sind nicht aggressiv, sie sind soweit stubenrein und kommen sehr gut mit allen anderen Hunden und sogar Katzen klar. Aber man muss mit ihnen üben, damit sie draußen ihre Angst verlieren. (siehe einen Beitrag weiter unten).
➡️ Wir suchen für JANIDRA ein Für-Immer-Zuhause bei jemandem, der sich mit ängstlichen Hunden auskennt. Jemand der genug Einfühlungsvermögen besitzt und natürlich Geduld. Gerne bei jemand, wo schon ein Hundekumpel wohnt, der Jandira dabei hilft, ihren Weg ins neue Leben zu finden.
➡️ Jandira wird nach vorheriger, positiver Vorkontrolle mit Schutzvertrag in erfahrene Hände vermittelt. Sie ist geimpft, gechipt und kastriert und hat einen EU Ausweis und ist einfach WUNDERSCHÖN.
➡️ Weitere Infos: help-for-paws@web.de oder über Facebook per PN an Kristina Mäurle


➡️ Update 29.12.2019: LUCA war nach ZWEI Tagen bei ihrer Pflegestelle stubenrein!!! Beim spazieren gehen reagiert sie auf manche Dinge noch ängstlich, aber auch das wird langsam besser. Sie liebt es zu kuscheln und gestreichelt zu werden. Mit anderen Hunden hat sie keine Probleme
Luca sollte noch im Januar 2020 ein Zuhause finden, deshalb ist es für die schöne Hündin wirklich DRINGEND.

➡️ Update 13.12.2019  Luca ist gestern Abend bei ihrer Pflegestelle angekommen. Dort darf sie sich jetzt in aller Ruhe einleben und wird mit viel Geduld und Liebe „aufgepäppelt“, da sie nicht nur total verunsichert sondern auch sehr dünn ist.
Wenn Luca Vertrauen in unsere Umwelt gefasst hat, sucht sie ein liebevolles Zuhause. Sie fährt außerdem super Auto und ist eine ganz wunderhübsche Hündin mit einem ganz faszinierenden Blick.

Bei Interesse bitte  Email an help-for-paws@web.de.

➡️ Update 12.12.2019:  LUCA hat eine Notpflegestelle gefunden, bei der sie jetzt erst mal zur Ruhe kommen kann.
Trotzdem ist sie natürlich immer noch auf der Suche nach einer Endstelle.

➡️  Das ist Luca, ca. 2,5 Jahre alt und mindestens 60 cm groß. Luca ist seit sie ein Welpe war im Tierheim. Luca ist ein ruhiges Mädchen, noch scheu und braucht Geduld anzukommen.

➡️ LUCA ist am Samstag, den 07.12.2019 in Deutschland angekommen und jetzt muss sie schon wieder weg:

– Sie hat es leider nicht geschafft, innerhalb von 3 (!!) Tagen stubenrein zu werden.
– Ihre Schwester Luise dominiert sie wohl so sehr, dass ein gemeinsamer Spaziergang mit den Adoptanten von Luise nicht möglich ist!!!???
– Auch hat Luca es NICHT geschafft, innerhalb von 3 (!!) Tagen so Vertrauen zu fassen, dass deshalb „der Funke von Mensch zu Tier nicht übergesprungen ist“ und das sich das auch nicht mehr bessern wird (so die Aussage).

Trotz aller Erklärungsversuche, dass man einen Hund nach NUR DREI Tagen nicht aufgeben kann, ist die Geduld wohl schon am Ende.

LUCA muss, sagen wir mal, SOFORT weg!!!

06.05.2019   Neu in der Vermittlung

Schaut Euch mal diesen tollen Hund an mit diesen leuchtenden Augen!!!
Das ist Luca, ca. 1,5 Jahre alt und mindestens 60 cm groß. Luca hat noch vier Schwestern. Sie alle sind seit sie Welpen sind im Tierheim und alle 5 sind so wunderschön.

Luca ist ein ruhiges Mädchen, sehr lieb und aufgeschlossen.
Leider ist Luca schwarz und hat so in Portugal sehr wenig Chancen auf Vermittlung. Alle 5 Schwestern hatten noch keine Anfrage.

Die liebe Hundedame reist mit EU-Ausweis, gechipt, kastriert und geimpft nach vorheriger positiver Vorkontrolle und mit Schutzvertrag.

Sollte jemand Interesse haben an einer der Schwestern, bitte meldet Euch. Weitere Bilder von allen folgen.

Wir kämpfen für Tiere in Not

Schreiben sie uns eine Email ....

forklift certification online