Notfälle

23.07.2019    Hilfe für CARLINHOS

Bei diesem Aufruf geht es um Carlinhos, der am 13.07.2019 in Deutschland angekommen ist.

Carlinhos ist ein ganz lieber kleiner Schatz, der aber leider ein größeres, psychisches Problem hat und deshalb nicht bei seiner Endstelle bleiben kann.

Carlinhos darf mit seinem jetzigen Frauchen mit in die Arbeit. Leider fängt er dort an, die Mitarbeiter wahllos anzuknurren. Es kann auch passieren, dass er plötzlich zuschnappt während er gestreichelt wird (und auch gestreichelt werden wollte!).
Carlinhos hat uns gestern besucht und mir ist gestern aufgefallen, dass, sobald man ihn hinten am Rücken streichelt, er sofort reagiert, indem er sich umschaut und beobachtet, was da „hinten“ passiert. Wurde er eventuell misshandelt bevor er ins Tierheim kam?

Außerdem hat Carlinhos einen Tick, der auf den Videos zu sehen ist. Sobald er zur Ruhe kommt und in seinem Körbchen liegt mit z. B. einem Kauknochen, schnappt er ständig knurrend nach seinem Hinterbeinchen oder nach seinem Schwanz (was man durch eine kahle Stelle deutlich sehen kann). Update: Er wurde auch sofort beim Tierarzt untesucht und es konnte oberflächlich nichts festgestellt werden. Morgen wird dann noch geröngt um eine Verletzung auszuschließen. Aber so wie er hüpft und springt, scheint er jedenfalls keine Schmerzen zu haben.

Ansonsten ist Carlinhos ein ganz lieber, verschmuster und aufgeweckter Junge und lernt total schnell. Er ist schon fast stubenrein nach einer Woche, läuft super an der Leine und hört schon ganz toll auf seinen Namen.

Wer kennt sich mit so etwas aus? Wer könnte versuchen, Carlinhos aus dieser Patsche zu helfen? Wir möchten ihn ungern zurück nach Portugal schicken und auch hier nicht in ein Tierheim geben. Das wäre vermutlich seine Endstation.

Wer hätte die Kapazität dem lieben Jungen helfen?

Er sollte so schnell wie möglich ein Plätzchen finden, da er nicht mehr lange mit in die Arbeit genommen werden kann. Manche Menschen kriegen einfach Angst, wenn er knurrt.

Falls Euch was einfällt, bitte meldet Euch DRINGEND und SCHNELL bei mir Kristina Mäurle https://www.facebook.com/profile.php?id=1097764652 oder per Email an help-for-paws@web.de

 

 基娅拉 – CHIARA, wunderschöne Shar-Pei MIx Dame

01.08.2019 Wir möchten hier nochmals die schöne und edle CHIARA vorstellen. Wie ihr unten im Bericht lesen könnt, hatte sie so einige Probleme, die sie aber Dank der guten Pflege gut überstanden hat. Während der Behandlung des Beines und der Augen wurde bei einem Bluttest festgestellt, dass Chiara Leishmaniose-Erreger in sich trägt. Die Krankheit ist aber NICHT ausgebrochen und sie zeigt auch keinerlei Symptome. Trotzdem wird sie vorsichtshalber mit Medikamenten behandelt. Das Einzige, was bei Chiara anders ist als bei „gesunden“ Hunden, dass sie täglich 1,5 Tabletten Alopurinol nehmen muss. Der Tierarzt hat bestätigt, dass sie damit genau so leben und alt werden kann wie jeder andere Hund.
Chiara ist eine anfangs etwas schüchterne Zaubermaus, sie benimmt sich eher unterwürfig bei anderen. Hat sie sich eingewöhnt und Vertrauen gefasst, ist sie der absolute Schmusebär.
Wer Chiara trotz ihres kleinen Handicaps eine Chance geben möchte, würde sie und uns total glücklich machen. Der tolle Hund hätte es einfach verdient.

Bitte meldet Euch über Facebook bei Kristina Mäurle oder Isabelle von Coels oder per Email an help-for-paws@web.de

 

09.05.2019        Hilfe für CHIARA 

23.07.2019   Chiaras Augen sind gut verheilt und auch die Therapie für ihr Bein ist vorläufig abgeschlossen. Auf den Videos kann man sehen dass sie nicht mehr hinkt.
Die gutmütige und etwas schüchterne „Bärin“ sucht trotz ihrer Leishmaniose-Erkrankung ein liebevolles Plätzchen.

Momentan ist sie in Portugal auf einer Notpflegestelle, weil im Tierheim ist es so gar nichts für sie. Dort wird sie gemobbt und fühlt sich überhaupt nicht wohl.

Bitte meldet Euch über Facebook bei Kristina Mäurle oder Christine Plschek oder per Email an help-for-paws@web.de

15.05.2019 Chiara, die Liebe, hat bisher alles gut überstanden, sie ist jetzt erst mal wieder bei ihrer Pflegestelle in Portugal um sich zu erholen.

14.05.2019 CHIARA wurde soeben zum Tierarzt gebracht. Dort wird sie jetzt kastriert und an den Augen operiert. Außerdem wird nochmals eine Biopsie an ihrem entzündeten Vorderbein gemacht.

Wir drücken ganz ganz fest die Daumen dass alles gut geht.

Vielleicht mag uns der eine oder andere doch noch bei der Finanzierung all dieser OP’s helfen.
Chiara ist so ein toller Hund, wir wollen ihr diese Chance auf keinen Fall nehmen.

Chiara’s Augen-OP und Kastration haben sich verschoben, da sie genau zum Termin läufig geworden ist. Kommende Woche wird sie dann in einer Spezialklinik kastriert und an den Augen (SharPei-typisches Augenproblem) operiert. Des Weiteren wird eine Biopsie an ihrer Pfote durchgeführt, da sie an einer üblen Knochenentzündung leidet und das bisherige Antibiotika nicht angeschlagen hat. Wir hoffen so sehr, dass das Bein von Chiara gerettet werden.

Ich weiß nicht, ob wir es dieses mal schaffen, all die Kosten zu tragen. Laut Tierarzt müssen wir erst mal mit 350,– Euro rechnen für die Kastration, die Augen-OP und die Biopsie. Dazu kommen natürlich die Medikamente bisher und danach. Was an Nachbehandlung noch kommt, können wir leider noch nicht abschätzen.

Wer uns ein bisschen unterstützen möchte für die liebevolle Hündin… jeder Euro hilft ihr in ein besseres Leben:

       Help for Paws Stuttgart e. V.     

  • BW Bank Stuttgart
  • IBAN: DE98 6005 0101 7415 0263 28
  • BIC SOLADEST600
  • PAYPAL: help-for-paws@web.de (bei Überweisung bitte Freunde/Familie angeben, dann können Sie die Gebühren sparen)

Wir kämpfen für Tiere in Not

Schreiben sie uns eine Email ....

forklift certification online